Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

neue Öffnungszeiten 

 

Neue Öffnungszeiten

Weitere Informationen hier...

 

Neukundenaktion

Kennenlernangebot

 

Profitieren Sie von diesem Angebot und buchen Sie Ihre drei Behandlungen zum Preis von zwei, 

 

entspannen - erneuern - erhalten - erleben

Zurück zu den Angeboten

 

 

OMT & FO  (osteopathische Manualtherapie und funktionelle Osteopathie)

 

Die osteopathische Manualtherapie sowie die funktionelle Osteopathie nutzt Techniken, Behandlungsansätze und Betrachtungsweisen der Osteopathie. Sie ersetzt nicht eine klassische osteopathische Behandlung, sondern nimmt sich nur einzelne Bereiche davon heraus.

Die Osteopathie wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Andrew Still entwickelt und findet ihre Ursprünge in den USA. Still unterrichtete zahlreiche Schüler, welche zum Teil massgeblich an der Weiterentwicklung der Osteopathie beteiligt waren und dieses ganzheitliche Therapiekonzept auch in Europa populär machten.

Die Osteopathie betrachtet den Menschen als Ganzes und hat ihre wichtigen Grundprinzipien, welche als Fundament der Osteopathie bezeichnet werden.

Sie geht davon aus, dass der Körper eine untrennbare Funktionseinheit darstellt, in der sich Struktur und Funktion gegenseitig beeinflussen. Der Körper hat die Fähigkeit sich selbst zu regulieren und selbst zu kompensieren, damit ein stabiles, energiesparendes Gleichgewicht aufrecht erhalten wird.

Osteopathie hat ihre drei Teilgebiete, wobei sich viele auch eigenständig weiterentwickelt haben und auch nur als einzelnes Gebiet erlernt werden können. Somit unterscheidet man zwischen den Folgenden Bereichen:  

- parietale Osteopathie (Arbeit an Bindegewebe, Muskeln und Gelenken) 

- viszerale Osteopathie (Arbeit an inneren Organen mit Hüllen, Kapseln und Gefässen) und                   - craniosacrale Osteopathie (Arbeit mit Schädelknochen, zentralem Nervensystem, Hirnhäute/-nerven,                                                              Kreuzbein, Hirnflüssigkeit)

Die osteopathische Manualtherapie (OMT) sowie die funktionelle Osteopathie (FO) arbeiten nach den Grundprinzipien der Osteopathie und nehmen einen Teil der Behandlungsmethoden auf. Sie werden nicht so ausführlich unterrichtet wie die klassische Osteopathie, doch sie sind eine grosse Bereicherung in der therapeutischen Arbeits- und Herangehensweise.

 

Anwendungsbeispiele

  • Schmerzen im Schultergürtel
  • Schmerzen im Nacken
  • Kopfschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Schmerzen im Rücken
  • ISG Problematiken
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kieferproblematiken