Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wichtige Information betreffend Coronavirus

Die Praxis ist ab dem 27.4.2020 wieder geöffnet.

weitere Infos

 

 

 

 

Kennenlernangebot

 

Profitieren Sie von diesem Angebot und buchen Sie Ihre drei Behandlungen zum Preis von zwei, 

 

 

Zurück zu den Angeboten

 

Migränetherapie

 

Migräne ist eine neurologische Erkrankung, unter der fast jeder Zehnte leidet. Bei den meisten Betroffenen zeigt sie sich mit einem sehr starken, periodisch auftretenden, halbseitigen Kopfschmerz, der oft begleitet ist von Übelkeit, Erbrechen, Lärm- und Lichtempfindlichkeit.

Nahrungsmittel, hormonelle Faktoren, Umwelteinflüsse, Stress und Schlafmangel können Auslöser für eine Migräne sein. Oft erfahren Migränepatienten eine starke Einschränkung der Lebensqualität. Es ist sehr wichtig, dass Migränepatienten betreut werden und medikamentös gut eingestellt werden.

Bei der Migränetherapie ist es nicht das wichtigste Ziel die Patienten zu „heilen“. Vielmehr geht es darum, die Symptome zu lindern, die Häufigkeit der Anfälle zu reduzieren und die Medikamente - wenn möglich - zu reduzieren.

Die Migränetherapie ist eine Mischform aus verschiedenen Therapien. Sie bedient sich aus Teilen der chinesischen Medizin sowie europäischen Methoden. Gearbeitet wird vor allem Kopf und teilweise am oberen Rücken.

 

Beschreibung einer Migränepatientin zur Therapie:

„Wenn ich eine Migräne habe, fühlt sich alles so hart an, wie eine Eisplatte.

Es fühlt sich so an, als würde durch die Akupressur das Eis gebrochen. Durch die Meridanzüge würde das Eis in eine Bahn gelenkte, durch die Lymphdrainage aufgeweicht und durch die Bindegewebsmassage geschmolzen und aufgelöst“

 

Anwendungsbeispiele

  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Stresszustände